Amazon Bestseller – Notstromaggregate

Am beliebtesten bei den Kunden, die für jeden Notfall gerüstet sein wollen und auf der Suche nach einem Notstromaggregat sind, sind natürlich die Modelle der bekannten Hersteller wie beispielsweise Zipper, Yamaha, Tuxtec, Bosch oder Black+Decker. Diese schneiden in Tests auch regelmäßig mit Top-Bewertungen ab. Doch worauf ist beim Kauf eines Notstromaggregates zu achten?

Notstromaggregate Top 10

Was genau ist ein Notstromaggregat?

Bei einem Notstromaggregat handelt es sich um eine Anlage, die aus vorhandenen Ressourcen Strom gewinnen kann. Deshalb ist auch ein Verbrennungsmotor gewissermaßen das Herz eines jeden Notstromaggregats, da der Strom üblicherweise aus Diesel oder Benzin erzeugt wird. Der Verbraucher sollte sich bereits im Vorfeld gründlich überlegen, ob er ein Modell mit einem Zwei- oder einem Vier-Takt-Motor wählt. Letztere bieten ein mehr an Leistung, zudem muss der Besitzer bei einem Zweitakter für den Betrieb das Benzin mit Öl vermischen.

Wichtige Aspekte für den Kauf eines Notstromaggregats

Um die Folgekosten möglichst gering zu halten, sollten die Verbraucher beim Kauf eines Notstromaggregats bereits die Folgekosten im Blick haben – die Unterschiede sind nämlich gravierend. So gibt es sparsame Modelle, die lediglich 0,5 Liter Brennstoff pro Stunde verbrauchen. Andere Generatoren von Norma24.de wiederum verbrauchen bis zu zwei Liter je Stunde.

Unterschieden wird bei einem Notstromaggregat außerdem zwischen kleinen, mobilen Generatoren, die das Eigenheim mit Strom versorgen können, sowie große, stationäre Anlagen, mit welchen sich mehrere Gebäude oder Krankenhäuser versorgen lassen. Zwar machen Notstromaggregate ihre Besitzer unabhängig vom öffentlichen Stromnetz und stellen eine gute Alternative bei einem eventuellen Stromausfall dar. Allerdings ist der Wartungsaufwand bei vielen Modellen relativ groß, was bereits beim Kauf berücksichtigt werden sollte.

Neben dem Wartungsaufwand, dem Verbrauch und der Laufzeit ist auch die Dauerleistung, die ein Generator ein wichtiges Kriterium für den Kauf. Diese sollte mindestens so hoch sein, wie der Stromverbrauch am jeweiligen Einsatzort ist.